top of page

Studie: 5 Dutzend Marken sind für 50% des globalen Plastikmülls verantwortlich

Die Hälfte des weltweiten Plastikmülls stammt von globalen Marken - an der Spitze die US-Konzerne Coca Cola und PepsiCo


Gerade mal



Angeführt wird der Club der Rücksichtslosen von den US-Konzernen Coca-Cola und PepsiCo, gefolgt von zwei bekannten europäischen Adressen.


Die US-Wissenschaftszeitschrift Science Advances scheut sich nicht, die Verantwortlichen beim Namen zu nennen. Die eine Hälfte des Plastikmülls weltweit stammt – einer umfangreichen Erhebung zufolge – von unbekannten Herstellern.


Für ungefähr die andere Hälfte sind fünf Dutzend Produzenten namhafter Marken verantwortlich. Angeführt wird deren Riege vom amerikanischen Limonadenhersteller Coca Cola, der allein für rund elf Prozent des globalen Plastikmülls verantwortlich ist, also für eine von neun Tonnen Kunststoffabfall.




11 Prozent stammt alleine von Coca Cola, vor dem US-Konkurrenten PepsiCo


Auf fünf Prozent, also knapp die Hälfte von Coca Cola, kommt der US-Konkurrent PepsiCo gefolgt von dem Schweizer Multi Nestlé und dem französischen Milchprodukte-Riesen Danone, auf die jeweils drei Prozent entfallen.


Vervollständigt wird das Schmuddelquintett von dem früheren Tabakgiganten Philipp Morris, der sich seit 2003 hinter dem wohlklingenderen Namen Altria versteckt, und unter anderem über seine Beteiligung an dem Bierriesen Anheuser Busch für Plastikmüll sorgt.


Damit sind die Big Plastic Five für knapp die Hälfte des Plastikmülls sämtlicher Markenartikler und knapp ein Viertel des gesamten weltweiten Plastikmülls verantwortlich.

6 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page